BUND | Corona | Flughäfen | Klimakrise

Forderungskatalog: Neue Wege im Luftverkehr für Hamburg

BUND fordert Ausbaustopp und Verlagerung von Kurzstreckenflügen auf die Schiene

Der Flugverkehr ist wegen der Corona-Pandemie weltweit beinahe zusammengebrochen. Aktuelle Studien gehen außerdem von einer sehr langsamen Erholung der Luftverkehrswirtschaft aus.

Vor diesem Hintergrund und den anstehenden Koalitionsverhandlungen mahnt der BUND Hamburg, diese Krise als Chance für einen Neuanfang zu begreifen und hat einen Forderungskatalog vorgelegt. Die vier zentralen Forderungen sind:

  • Eine Neuauflage des Norddeutschen Luftverkehrskonzepts
  • Verlagerung von Kurzstreckenflügen auf die Schiene
  • Anpassung der Betriebszeiten
  • Ausbaustopp am Hamburg Airport

Die Krise muss auch als Chance für einen  Neuanfang begriffen werden!

Im Angesicht der weltweiten Coronapandemie und deren erhebliche Auswirkung auf Mensch und Wirtschaft darf in den Verhandlungen der Parteien die aktuell etwas in Vergessenheit geratene Klimadebatte nicht einer der Wirtschaft dienenden „Corona-Schonhaltung“ untergeordnet werden. Mit mutigen Schritten gilt es die Krise auch als Chance für einen Neuanfang zu begreifen!

Ähnliche Beiträge